Advertisement

05.09.2017 - PGA Tour, Dell Technologies Championship im TPC Boston in Norton, Massachusetts, Finalreport. Schon wieder Justin Thomas

Der fünfte Saisonsieg für Justin Thomas in diesem Jahr, damit steigt der junge Amerikaner in eine Gruppe von Golfspielern auf, die einen feinen und exklusiven Klub bilden. Nur Jack Nicklaus, Tiger Woods und sein Freund Jordan Spieth haben es vor ihm geschafft, fünf Siege inklusive eines Majors in einer Saison zu erringen.

Thomas

Justin Thomas feiert seinen fünften Sieg in dieser Saison. © Stoertebek

Justin Thomas war bereist als Führender nach drei Runden in das Finale eingestiegen und am Ende konnte er seinen Vorsprung auf dei Verfolger sogar ausbauen. Die Dell Technologies Championship im TPC Boston ist das zweite von vier Turnieren der FedExCup Playoffs und mit seinem Siege im Aler von 24 Jahren, vier Monaten und sechs Tagen rückte er in der Jahreswertung der PGA Tour auf Rang Zwei vor. Nur ein Hauch trennt ihn noch von seinem Freund Jordan Spieth, der als Zweiter drei Schläge Rückstand auf Justin Thomas aufweist. Mit seinem fünften Sieg in dieser Saison läßt er Dustin Johnson ( vier Siege) sowie Jordan Soieth und Hideki Matsuyama ( je drei Siege) hinter sich. Der fünfte Sieg kam für Justin Thomas gerade mal in seinem 92. Start auf der PGA Tour, damit hat der Amerikaner sich in der Weltspitze weiter fest etabliert.

Zwei Europäer, die an diesem Wochenende gute Leistungen zeigten, sind der Spanier John Rahm und der Engländer Paul Casey. Für Rahm war es gerade mal der 28. Start als Professional, mit seinem vierten Platz in dieser und dem dritten Platz in der Vorwoche liegt er aktuell auf Rang Fünf der Jahreswertung, damit kann er aus eigener Kraft mit einem Sieg im Finale in Atlanta zur Nummer Eins des Jahres werden. Paul Casey hat mit seinem geteilten vierten Platz seinme gute Form bestätigt, auch ihm ist ein Platz unter den besten dreissig Spielern sicher, die zum FedExCup-Finale, der Tour Championship, in Atlanta an den Start gehen werden.

Justin Thomas 71-67-63-66—267 (-17)

Jordan Spieth 72-65-66-67—270 (-14)

Marc Leishman 67-69-65-70—271 (-13)

Jon Rahm 67-66-71-68—272 (-12)

Paul Casey 70-65-67-70—272 (-12)