Advertisement

25.01.2017 - Sieben Siege bei der Farmers Insurance Open - jetzt die Attacke auch Titel Nummer Acht? Tiger Woods Rückkehr in alte Jagdgründe

Tiger Woods geht in dieser Woche zum ersten Mal seit 2ß15 wieder einem offiziellen PGA Turnier an den Start - und er hat sich den Spielort für seine Rückkehr in das echte Turniergeschehen sicher mit Bedacht gewählt. Torrey Pines in Kalifornien meinte es immer gut mit ihm und er meinte es gut mit seinen Fans an der Pazifikküste. Sieben Mal hat er hier bereits gewonnen.

Tiger

Tiger Woods teet nach langer Pause wieder auf der PGA Tour auf. © Stoertebek

Wenn man sich die Bilanz von Tiger Woods genauer anschaut, werden es sogar neun Siege in Torrey Pines, eine grandiose Bilanz. 1991 gewann er an der kalifornischen Pazifikküste zum ersten Mal, das war die Junior World Championship. Und zu den sieben Siegen bei der Farmers Insurance Open ( 2013, 2008, 2007, 2006, 2005, 2003, 1999). Dazu kommt der bislang letzte Majors-Sieg, 2008 siegte er in Torrey Pines bei der U.S. Open. Jetzt hat er seit August 2015 nicht mehr auf der Tour gespielt, seine gesundheitlichen Probleme und die Rückenoperationen liessen immer wieder Gerüchte aufkommen, der mittlerweile 41jährige Woods würde nie wieder bei einem Turnier antreten. Jetzt ist er wieder da: "Ich habe das Spielen vermisst. Ich habe den Wettbewerb vermisst und ich komme jetzt zurück an einen meiner liebsten Orte und ich freue mich darauf." Die Erwartungen der Fans sind sicher hoch, doch seien wir realistisch. Nach einer so langen Turnierpause kann man selbst von einem der größten Golfer aller Zeiten nicht erwarten, dass er Wunder vollbringt. Es wäre sicher schon ein Erfolg, wenn er den Cut schafft.